Was ist Paleo?

Auf dieser Seite “Was ist Paleo” möchte ich Dir die Grundlagen und Hintergründe dieser Ernährungsweise erklären.

Was ist Paleo?


Was solltest Du vermeiden?

Bei der Paleo-Ernährung vermeidest Du vor allem ungesunde, genmanipulierte und raffinierte Industrielebensmittel.
Dies sind u.a.:

  • Getreide
  • Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Zucker
  • industriell verarbeitete Lebensmittel
  • Farb- und Konservierungsstoffe
  • Transfette
  • Fertigprodukte

  • Was kannst Du essen?

    Bei der Paleo-Ernährung isst Du natürliche und nährstoffreiche Lebensmittel.
    Die Natur bietet dem Menschen eine große Palette davon an. (meine Einkaufsliste für Dich)

    Diese Ernährung besteht vor allem aus folgenden Lebensmitteln:

  • Fleisch
  • Fisch incl. Meeresfrüchten
  • Schalentiere
  • Eier
  • Obst
  • Beeren
  • Gemüse
  • Wurzeln
  • Gewürze
  • Kräuter
  • Pilze
  • Nüsse
  • Innereien
  • Kerne
  • Samen
  • Gesunde Öle und Fette
  • Getränke wie Wasser und ungesüßten Tee
  • Honig
  • uvm.

  • Zur Historie

    Die Paleo-Ernährung wird häufig auch Steinzeiternährung oder artgerechte Ernährung für den Menschen genannt.

    Der Mensch ernährte sich über 2,5 Millionen Jahre als Jäger, Fischer und Sammler. Unser Stoffwechsel hat sich in dieser Zeit an die in der Natur vorkommenden Lebensmitteln angepasst.

    Als die Menschen durch die Landwirtschaft und die Viehzucht sesshaft wurden, wurden wir mit unbekannten Nährstoffen konfrontiert, welche unser Körper nicht vollständig verdauen konnte.

    Wir fingen an, nährstoffarmes Getreide zu essen. Da die Population wuchs, wuchs auch der Getreideanbau.
    Industriell hergestellte Lebensmittel essen wir Menschen erst seit ca. 100 Jahren.
    Unser Organismus konnte sich in dieser kurzen Zeit nicht darauf einstellen.

    Durch diese bis dahin unbekannten Lebensmittel wurden wir krank. Allergien und Ekzeme, Adipositas, Stoffwechselstörungen, Krebs, Alzheimer und Demenz, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Karies, Osteoporose etc. sind leider heute weit verbreitet. Es liegt auf der Hand, dass unser Körper auf diese Ernährungsweise basierend auf Zucker, Lactose und simplen Kohlenhydraten nicht ausgelegt ist.

    In den letzten 20 Jahren kommen noch vermehrt Antibiotika und Hormone über das Fleisch aus der Massentierhaltung in unseren Organismus und genetisch veränderte Nahrungsmittel gelangen in die Supermärkte und Tierfütterung.


    Ist die Paleo-Ernährung gesund?

    Die Jäger und Sammler wurden gesund alt, wenn sie nicht an Infektionen oder bei Jagdunfällen oder Kämpfen gestorben sind. Die heutigen Zivilisationskrankheiten kannten sie nicht. Krankenhäuser und eine medizinische Versorgung wie wir sie heute kennen, gab es damals nicht. Die Kindersterblichkeit war sehr hoch.

    Da jeder Mensch anders ist und anders auf Stoffe reagiert, gibt es auch keine einheitliche Paleo-Ernährung. Du musst für Dich selber entscheiden, was Dein Körper verträgt und was nicht. Allergien müssen natürlich auch mit berücksichtigt werden.

    Gratis Newsletter

    Garantiert kein Spam.